Volltextsuche auf: https://mobil.moessingen.de
News

Schnittgutabfuhr um Belsen in vollem Gange!


Die Schnittgutabfuhr auf 270 ha rund um Belsen (siehe Karte) läuft, sehr viele Bewirtschafter haben die Unterstützung dankbar angenommen, so dass schon jetzt 40 Hängerladungen Schnittgut abgefahren werden konnten. Aufgrund der nassen Witterung können derzeit die Wiesenwege bzw. auch andere wenig befestigte Wege nicht befahren werden. Hier wird das Reisig zu einem späteren Zeitpunkt eingesammelt. 
 
Das Maßnahmengebiet wird auf der Abbildung gezeigt, wobei die genauen Abfuhrwege durch die gestrichelten Linien dargestellt sind. Entlang dieser Wege wird das Reisig eingesammelt. Das Reisig sollte von den Anrainern gut zugänglich entlang der ausgewiesenen Wege abgeladen und die anderen Bewirtschafter dadurch nicht behindert werden. Das Reisig darf vom Fahrweg aus nicht hinter den Gräben abgeladen werden, da sonst die Maschinen das Material nicht greifen können. Es darf nur holziges Material, kein Grünschnitt und keine Gartenabfälle bereitgelegt werden, da das Material geschreddert und energetisch verwertet wird.

Die Schnittgutabfuhr läuft noch die gesamte Woche bis Montag, 2. März. In dieser Zeit werden die Häckselplätze Öschingen und Belsen zusätzlich unter der Woche von 8 bis 17 Uhr sowie samstags zu den gewohnten Zeiten geöffnet sein. Witterungsbedingte Änderungen werden kurzfristig über das Amtsblatt und die Website der Stadt Mössingen sowie die Websites des Netzwerks Streuobst Mössingen (www.netzwerk-streuobst.de, www.energiebuendel-und-flowerpower.de) angekündigt.

Die Durchführung der Maßnahme wird von der Stadt Mössingen finanziert und über den Landschaftserhaltungsverband VIELFALT e.V. mit Landesmitteln gefördert. Die Schnittgutabfuhr wird von der AiS-Grüngruppe „Streuobst und Naturschutz“ durchgeführt. Begleitend werden Biotoppflegemaßnahmen durch die Grüngruppe umgesetzt, ebenfalls im Auftrag der Stadt Mössingen und unterstützt durch VIELFALT e.V.. 

Schnittgutabfuhrwege in Belsen


Direkt nach oben