Volltextsuche auf: https://mobil.moessingen.de
News

Friedrich-List Schüler interessieren sich für Kommunalpolitik


Mit vielen Fragen im Gepäck besuchte die 9. Klasse der Friedrich-List-Gemeinschaftsschule zusammen mit ihren Lehrern Michael Schäfer und Karolin Gruber am Donnerstag, 28. November 2019 Oberbürgermeister Michael Bulander im Rathaus.

Die 17 Schüler und Schülerinnen haben sich bereits umfangreich mit dem Thema „Politik in der Gemeinde“ im Unterricht auseinandergesetzt.
Aufmerksam ließen sich die Schüler vom Rathauschef die Aufgaben einer Stadtverwaltung erklären. Anschließend ging es weiter in den Erwin-Kölle-Saal, das Trauzimmer der Stadt Mössingen. „Aber nichts überstürzen mit dem Heiraten“, meinte Lehrer Michael Schäfer schmunzelnd. Heiter gestimmt ging es nun in Richtung Trauzimmer, dort erklärte Thomas  Schneemann, Sachgebietsleiter und Standesbeamter, die Aufgabenbereiche vom  Standesamt und Bürgerservice. Pascal fragt, was denn passiere, wenn sich jemand nicht innerhalb der Frist beim Bürgerbüro anmeldet. Thomas Schneemann erklärte, dass dann die Vollzugsbediensteten überprüfen müssen, ob derjenige tatsächlich ohne Anmeldung hier wohnt. Ist dies der Fall, wird er aufgefordert sich beim Bürgerbüro zu melden. Schmunzelnd fügte er hinzu, „und dort erwartet ihn nicht nur das Willkommensgeschenk der Stadt, sondern auch ein Bußgeld“.

Spannend weiter ging es dann in das Archiv, das Gedächtnis der Stadt. Archivar David Bauer erklärte kurz seine Arbeit und informierte, dass das Archiv ein Aufbewahrungs- und Erinnerungsort ist. Anschließend hatten die Schüler die Möglichkeit, sich ein wenig in den klimatisierten Archivräumen umzusehen und den einen oder anderen Blick in die Regale zu werfen. Fasziniert von den dicken alten Büchern versammelten sich die Schüler um das „Goldene Buch“ der Stadt. Einträge von prominenten Persönlichkeiten wie z.B. Ursula von der Leyen oder auch Winfried Kretschmann sind zu finden. Auch die Hirtenhornbläser aus Russland besuchten die Stadt Mössingen, entdeckte Schäfer. Bulander lachte und sagte, „also die kenne ich jetzt auch nicht“.
 
Nach dem Blick von der Terrasse über Mössingen ging es anschließend in den Bürgersaal. Mit Getränken und Brezeln gestärkt hörten die Schüler aufmerksam zu, als der Oberbürgermeister die Aufgaben des Gemeinderats erklärte. Und wer sitzt dort oben, fragte Luis und zeigte in Richtung Empore. „Dort sitzt ihr!“, so Bulander. Jeder Bürger hat das Recht, bei öffentlichen Sitzungen dort oben zuzuhören, erklärte er weiter.
„Auf wie viele Veranstaltungen müssen Sie gehen?“, interessierte Niklas. Der Rathauschef antwortete, dass das ganz unterschiedlich sei. In der Vorweihnachtszeit sind es nur wenige Tage, an denen er am Abend daheim bei seiner Familie sein könne. „Zu meinen Aufgabe gehört es auch die Stadt zu repräsentieren und Veranstaltungen sind Teil dieser Aufgabe“, so Bulander.
 
Nach der interessanten Fragerunde im Bürgersaal bedankte sich Oberbürgermeister Bulander für das Interesse der Schüler an der Kommunalpolitik. Mit mehr Wissen, gestärkten Magen und einem USB- Stick ging es für die Klasse 9 wieder zurück zur Friedrich-List-Gemeinschaftsschule.
Direkt nach oben