Volltextsuche auf: https://mobil.moessingen.de
News

Berufsorientierung im Rathaus


Die Berufsorientierungsphase der aktuellen Neuntklässler des Quenstedt-Gymnasiums läuft auf Hochtouren. Was tun, wenn die Schule vorbei ist? Für manch eine/n mag diese Frage noch ganz weit weg sein, doch gerade, wer bereits nach der 10. oder 11. Klasse die Schule verlassen möchte, ist gut beraten, sich frühzeitig Gedanken über die bevorstehende Berufswahl zu machen.

Um die Jugendlichen bei der Berufsorientierung zu unterstützen, erhielten am 20. November alle Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen des Quenstedt-Gymnasiums die Gelegenheit, einen Betrieb in der Region zu besuchen und Informationen über die dortigen Ausbildungsmöglichkeiten zu erhalten. 21 Schülerinnen und Schüler entschieden sich für einen Besuch im Rathaus: „Das Rathaus fanden wir interessanter als die anderen Betriebe“, begründeten zwei der Schülerinnen ihre Entscheidung.

Falk Walther, Leiter des Sachgebiets Hauptverwaltung bei der Stadt Mössingen, begrüßte die Gruppe einschließlich der Lehrerin Melanie Simon im Bürgersaal. Es stellte sich schnell heraus, dass die Schülerinnen und Schüler bestens darüber Bescheid wussten, dass das Rathaus etwas mit dem Beantragen von Ausweisen zu tun hat, dass es hier immer frische Rollen mit Gelben Säcken gibt und dass die Hundesteuer hier bezahlt werden muss – die unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stadt jedoch waren ihnen noch nicht ganz so präsent.

Herr Walther schaffte Abhilfe und stellte alle Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stadt und den Stadtwerken vor, die vielfältiger sind, als man vermuten mag: Zum Einen bietet die Stadt Mössingen Ausbildungs- und Studienplätze in den klassischen Verwaltungsberufen an (Bachelor of Arts in Public Management und Verwaltungsfachangestellte/-r sowie Fachangestellte/-r für Medien- und Informationsdienste in der Bücherei). Außerdem ist die Stadt Mössingen im pädagogischen Bereich mit ihren 13 Kindertageseinrichtungen und der PiA-Ausbildung zur/zum Erzieher/-in sowie dem Anerkennungsjahr zur/zum staatl. anerkannten Erzieher/-in bestens aufgestellt.

Auch die Stadtwerke haben ein sehr vielfältiges Ausbildungsangebot sowohl im kaufmännischen Bereich (als Industriekauffrau/-mann) als auch in den Bereichen Elektronik, den Bädern und der Wasserversorgung.

Eine Übersicht aller Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stadt finden Interessierte unter www.moessingen.de/ausbildung.

Im Rahmen von Schülerpraktika besteht außerdem die Möglichkeit, die Tätigkeiten im Rathaus näher kennenzulernen, so Walther in seinen Darlegungen. Ein solches Praktikum können Schülerinnen und Schüler während der offiziellen Praktikumsphasen ihrer jeweiligen Schulen absolvieren. Auf Anfrage und je nach Verfügbarkeit von Plätzen ist dies aber auch ansonsten jederzeit möglich, beispielsweise in den Schulferien.

Es folgte noch ein Blick aufs Organigramm des Rathauses mit seinen fünf Stabsbereichen und vier Fachbereichen, in denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlichster Berufsbilder und Fähigkeiten ihren Platz finden.

Nachdem der theoretische Teil der Veranstaltung zu Ende war, führte Walther die Schülerinnen und Schüler – inzwischen ausgestattet mit jeder Menge Berufsinfomaterial – durchs Rathaus. Besichtigt wurden Büros in der Personalabteilung und der Geschäftsstelle des Gemeinderats, damit man auch mal sehen konnte, wie so ein Arbeitsplatz im Rathaus genau ausschaut. Dann ging es weiter in den vierten Stock, wo sich die Panorama Lounge befindet, der Aufenthaltsraum für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses.

Zum Abschluss versammelte man sich auf der schönen Dachterrasse, die normalerweise einen fantastischen Ausblick auf Mössingen und die Schwäbische Alb bietet – der Morgen des 20. November war allerdings nebelverhangen. Vielleicht kehrt ja die/der eine oder andere aus der interessierten Schülergruppe nochmal bei schönerem Wetter hierher zurück, zum Beispiel zum Praktikum, zur Ausbildung oder zum Studium!
Direkt nach oben