Volltextsuche auf: https://mobil.moessingen.de
News

Strategie der Gewerbeflächenentwicklung und -vermarktung


Im Dezember 2018 wurde die Imakomm AKADEMIE aus Aalen mit der Erstellung einer Gewerbeflächenstrategie beauftragt. Grundlage für die Konzeption waren die im Stadtentwicklungsprozess 2030 definierten Ziele: Aktivierung von Bauflächenpotenzialen, betreiben eines aktiven Gewerbeflächenmanagements, Entwicklung eines interkommunalen Gewerbegebiets zwischen Ofterdingen und Mössingen im Zuge der Realisierung der B27 neu.
 
Ziel des Konzepts ist es, eine Grundlage für künftige Entscheidungen hinsichtlich der Entwicklung und Nutzung von Gewerbeflächen in Mössingen zu schaffen und Weichen für die Zukunft zu stellen.

Julia Bubbel von Imakomm und Wirtschaftsförderer Claudius Mähler stellten im Gemeinderat am 18. November 2019 die Vorgehensweise und die Strategie vor. Zunächst wurde die Ausgangssituation mit der Aufnahme vom Gewerbeflächenbestand und den Planungs- und Potenzialflächen sowie die Nachfragsituation analysiert. Im Frühsommer 2019 fand eine große Unternehmensbefragung der örtlichen Betriebe statt. Aus den Ergebnissen der Befragung, einer Projektgruppensitzung im Juni und weiteren Analysen und Auswertungen wurde die Prognose für den künftigen Gewerbeflächenbedarf der Stadt ermittelt. Die Ist-Analyse ergibt eine grundsätzlich positive Entwicklung der wirtschaftlichen Gesamtsituation und es sind noch Freiflächen und Entwicklungspotenziale im Bestand gegeben. Kurzfristige Bedarfe können im Bereich Vor Dörnach/Hegwiesen gedeckt werden. Außerdem sind nicht verfügbare Baulücken v.a. im Bereich Schlattwiesen vorhanden, bei denen eine Nachverdichtung schwierig ist, aber im Fokus der Entwicklung stehen sollte. Die aktuelle Nachfrage nach Flächen ist moderat. Durch den Bau der neuen B27 sowie der Regional-Stadtbahn Neckar-Alb sind neue Rahmenbedingungen zu erwarten. Mössingen wird eine deutlich verbesserte Anbindung erhalten und so bei verfügbaren Flächen diese auch für neue Branchen vermarkten können.
 
Julia Bubbel zeigte die strategische Flächenentwicklung der bestehenden Gewerbegebietslagen, Potenzflächen mit grundsätzlich zu erwartender Verfügbarkeit und  Potenzialstandorte mit weiterer Gewerbeflächenentwicklung, sowie potenzielle Standorte für interkommunale Gewerbegebiete auf. Der Gemeinderat hat die Strategie mit großer Mehrheit beschlossen.
 
Die ausführliche Strategie und Präsentation finden Sie auf der Internetseite unter www.moessingen.de/wifoe unter Informationen zum Download.
Direkt nach oben