Volltextsuche auf: https://mobil.moessingen.de
News

Mössinger Azubis im Europäischen Parlament vertreten


EU-Azubi-Gipfel 2019

 
Auch in diesem Jahr nahmen die Auszubildenden und die Ausbildungsleiterin der Stadt Mössingen wieder am EU-Azubi-Gipfel teil. Dieser besteht aus zwei Teilen, einer Bildungsfahrt zum Europäischen Parlament nach Straßburg und einem Planspiel in dem ein Gesetzgebungsverfahren auf EU-Ebene nachgespielt wird.
 
Am 21. Oktober 2019 fand die gemeinsame Bildungsreise nach Straßburg von Auszubildenden der Landratsämter Tübingen, Reutlingen und Zollernalb, sowie der Stadtverwaltungen Reutlingen und Mössingen statt. Rund 60 Auszubildende, Praktikanten, Ausbildungsleiter und Europabeauftragte nahmen an dem Ausflug teil. Am Montagmorgen gegen 9 Uhr startete der Bus in Tübingen und brachte alle ins Zentrum von Straßburg. Nach einer entspannten Mittagspause im Stadtzentrum gab es für alle Input zum Thema Europa. In kleinen Gruppen wurde ein demokratischer Entscheidungsprozess nachgestellt. Nach dieser praktischen Übung ging es für alle Teilnehmenden ins Europäische Parlament. Die Einlasskontrolle hinter sich gelassen wurden die Auszubildenden und die Ausbildungsleiter zu einer Führung durch das Parlament empfangen. Im Anschluss einiger Fakten zur EU-Arbeit und zum Gebäude des Parlaments ging es zum Herzstück des Europäischen Parlaments, dem Plenarsaal. Auf der Besuchertribüne gab es von einem Referenten des Europäischen Parlaments einige Informationen zum Saal und der Tätigkeiten der Abgeordneten. Auch einen Teil der stattfindenden Sitzung konnten die Teilnehmer miterleben, in der die Abgeordneten schnell anfingen heiß zu diskutieren und abzustimmen. Danach gab es für die Teilnehmenden eine kurze Präsentation zu spannenden aktuellen europäischen Themen, wie zum Beispiel zum Brexit.
Nach einem spannenden Tag in Straßburg und im Europäischen Parlament ging es für alle am Abend wieder nach Hause zurück.
 
Eine Woche später, am 28.10.2019, fand das EU-Planspiel für die Auszubildenden im Landratsamt in Reutlingen statt. Alle teilnehmenden Städte und Landratsämter wurden herzlich durch den Landrat Herrn Reumann begrüßt. Das spannende Thema des Planspiels lautete „Die Daten sind frei? Kommerz oder Kontrolle?“. Nach einer Einführung ins Thema, wurden die Rollen verlost. Nachdem sich die Gruppierungen um den Ministerrat, der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament zusammen gefunden haben, begann die Einlesephase. Danach begaben sich alle Auszubildende in ihre vorgegebene Rolle und gaben sich selbst einen Namen, um sich voll und ganz auf das Planspiel einzulassen. Nach einer kurzen Sitzung der Europäischen Kommission stellte selbige dann dem Europäischen Parlament ihren neuen Gesetzesentwurf zum Thema Datenschutz und Persönlichkeitsrechte vor. Und schon startete die erste Lesung im Parlament. Über 5 Artikel zum Thema Datenschutz wurde heiß diskutiert und abgestimmt. Nach einer Einigung im Parlament ging der erarbeitete Vorschlag zum Ministerrat. Dort gab es einige Änderungen an den Artikeln. Frisch gestärkt aus der Mittagpause ging es weiter mit der zweiten Lesung im Parlament. Auch hier wurde wieder heftig über die Änderungen des Ministerrates diskutiert und abgestimmt. Nach der zweiten Lesung im Parlament ging der geänderte Gesetzesvorschlag erneut zum Ministerrat. Diesmal konnte der Ministerrat den Änderungen des Parlaments zustimmen. Die gewählten Parlaments- und Kommissionspräsidenten unterzeichneten das neue Gesetz und freuten sich über die Einigung. Zum Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens gab es eine Pressekonferenz, in der die Vorsitzenden die gute Zusammenarbeit lobten und zufrieden mit der Ausarbeitung des Gesetzes waren. Abschließend gab es ein Expertengespräch mit Hanna Hahn, einer ehemaligen Kommissionsmitarbeiterin. Sie berichtete praxisnah von ihrer Zeit im Parlament in Brüssel und gab allen interessierten Auszubildenden am Schluss die Möglichkeit offene Fragen zu klären.
 
Nach zwei spannenden Ausflügen, mit der Fahrt zum Europäischen Parlament nach Straßburg und dem Planspiel im Landratsamt in Reutlingen, waren sich alle Auszubildenden der Stadt Mössingen einig, dass dies tolle und lehrreiche Erlebnisse waren. Es war für alle Beteiligten eine lohnende Erfahrung einmal bei so einem Gesetzgebungsverfahren teilzunehmen.


Expertengespraech_Hanna_Hahn Plenarsaal_Europaeisches_Parlament

Direkt nach oben