Volltextsuche auf: https://mobil.moessingen.de
News

Dreifürstensteinschüler informieren sich über die Stadt


Schon richtig gut informiert kamen am Dienstag, 22. Oktober 2019 die Schüler der Klasse 6b der Dreifürstensteinschule mit Lehrer Björn Baur ins Rathaus. Mit Auszubildenden der Firma Bosch, die eine Projektarbeit in der Dreifürstensteinschule machen, haben sie sich mit dem Thema „Unsere Stadt Mössingen“ beschäftigt.
 
Sie waren schon in einer Bäckerei und haben sich den Bahnhof angeschaut. Ranjit wusste, dass es einen Oberbürgermeister in der Stadt gibt, der Michael Bulander heißt und den wollten sie unbedingt besuchen. Ganz gespannt ließen sie sich vom Rathauschef die vielen Aufgaben einer Stadt erklären. Vor dem Rathausbrunnen gab es spontan ein Geburtstagsständchen. Spannend weiter ging es dann im Erwin-Kölle-Saal, dort wurde kurzer Hand eine Trauung durchgeführt und prompt kam von Justin ein „nein“ auf die Frage, ob er heiraten will. „Das ist mir als Standesbeamten zum Glück noch nicht passiert“, meinte Thomas Schneemann lachend “. Im Archiv zeigte David Bauer dann die langen Rollregale mit vielen, vielen Akten und die ältesten Bücher, bis ins 16. Jahrhundert, begeisterten die Gruppe. Ein Blick ins Goldene Buch der Stadt zeigte, welche Prominente Mössingen schon einen Besuch abgestattet haben. Es wurde der Eintrag von Ministerpräsident Winfried Kretschmann gefunden und für die Schüler noch interessanter waren die Handballmannschaften mit Meistertiteln!
 
Im Bürgersaal wollten es die Schüler dann ganz genau von Oberbürgermeister Bulander wissen. Wo wohnen Sie denn? „Natürlich in Mössingen“, meinte Bulander schmunzelnd und erklärte, dass es auch Bürgermeister gibt, die nicht in der Stadt wohnen. Und wie ist das Leben als Oberbürgermeister, fragte Ranjit. „Vielfältig, bunt und intensiv“, so Bulander. „Man ist sieben Tage die Woche im Einsatz und hat viele Termine“. Auf die Frage, wie alt denn das Rathaus ist, meinte Bulander, „ratet mal“. Ein Junge schätze 40 Jahre. „Volltreffer, mit dem Rathausbau wurde 1979, also vor 40 Jahren begonnen“, lobte Bulander.
Mick, der gerne Ausflüge macht lächelte und war begeistert vom Besuch im Rathaus.

Leider verging die Zeit viel zu schnell. Mit einem herzlichen Dankeschön, einem Apfelschneider und noch mehr Wissen ging die Gruppe wieder zurück in die Schule.  
Direkt nach oben