Volltextsuche auf: https://mobil.moessingen.de
News

Langjähriger Schulleiter der Steinlachschule Carlheinz Nisi feierlich verabschiedet


Feierlich verabschiedet wurde am vergangenen Samstag Herr Carlheinz Nisi, der langjährige Schulleiter der Steinlachschule im Beisein von zahlreichen Vertretern der Kommunalpolitik, des Staatlichen Schulamts und der Schulfamilie.

Eine „Pro-Forma-Verabschiedung“ nannte es Schulrat Tilman Seeger vom Staatlichen Schulamt Tübingen, da Nisi zunächst in ein Freistellungsjahr und erst im Anschluss an das Schuljahr 2019/2020 in den Ruhestand treten wird. Sein Studium habe der gebürtige Welzheimer mit Auszeichnung abgeschlossen und bereits früh neben dem Lehrberuf weitere Aufgaben übernommen. So war Nisi seit 1991 Mentor in der Fachlehrerausbildung, später Multimediaberater und Verbindungslehrer.

Seit 2001 ist Carlheinz Nisi Schulleiter der Flattich- bzw. Steinlachschule. In den vielen Jahren habe er sich mit großem Engagement für die Belange der Schule und der Schüler eingesetzt. Er habe einen bemerkenswerten, positiven Einfluss auf die Entwicklung der Schüler, plauderte Seeger aus dienstlichen Beurteilungen von Carlheinz Nisi. Dabei sei er immer ein beliebter Kollege, der vermittelnd und ausgleichend wirke und für Innovationen an der Schule aufgeschlossen. Der Herausforderung inklusiver Bildung und Beratung habe er sich sehr erfolgreich gestellt.

Mit dem Zitat „Wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf dem Weg“ von Vinzenz von Paul ging Oberbürgermeister Michael Bulander auf die bewegten Jahre, die durch den Neubau und Umzug der Schule geprägt waren ein. Klein und familiär sei die Schule geblieben und das Lernen im Sozialverbund trage seine Früchte. Er bescheinigte Nisi einen kommunikativen, kompetenten und kooperativen Führungsstil und hob hervor, dass Nisi die Schule stets als offene Schule geleitet habe, die den Kontakt zur Stadt, zu Bürgern und Schülern pflegt. Das Eingebundensein der Steinlachschule in das Gemeinwesen sei ihm eine Herzensangelegenheit gewesen. Beispielhaft nannte Bulander die Schülerfirma. Seitens der politischen Gemeinde bedankte sich OB Bulander für die gute pädagogische Arbeit, die umsichtige Schulleitung und die gute Zusammenarbeit.

Mit vielen persönlichen Wünschen verabschiedeten die Schülerinnen und Schüler ihren Schulleiter. Er habe ihnen viel gegeben, immer ein offenes Ohr gehabt, Mut gemacht. Sein Unterricht sei spannend gewesen und habe Spaß gemacht.

Für die städtischen Schulen dankte der geschäftsführende Schulleiter Dirk Herrmann. Nisi sei immer ein guter Berater gewesen. Bis zum Schluss sei ihm kein Gespräch zu viel gewesen. Mit der Änderung des Schulnamens von Flattich- in Steinlachschule sei ein persönlicher Wunsch von Carlheinz Nisi in Erfüllung gegangen.

In seinen Schlussworten brachte Nisi zum Ausdruck, dass das schöne am Lehrerberuf sei, zu sehen welche Entwicklung Kinder nehmen, welche Aha-Erlebnisse sie haben. Das habe ihm oft geholfen, Kraft für den Alltag zu tanken. Ihre Persönlichkeiten weiter zu entwickeln, dabei auch neue, manchmal unorthodoxe Methoden zu wählen, sei ihm stets wichtig gewesen.

Das Recht auf inklusive Beschulung brachte eine deutliche Veränderung in den Schulalltag. Die Veränderungen und die Entwicklung zum Sozialpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum seien prägend gewesen. Mit neuen Räumen und neuem Namen wolle man ein Signal nach außen über die guten schulischen Rahmenbedingungen und die veränderte pädogische Ausrichtung geben. Besuche von ehemaligen Schülern, die eine gute berufliche Entwicklung genommen haben,  zeigen immer wieder, dass sich der Einsatz lohne. Seinem Nachfolger Timo Vo-Van wünsche er viel Glück für seine vielfältigen Aufgaben und gab das Hufeisen, das er vom damaligen Bürgermeister Werner Fifka bei seiner eigenen Amtseinsetzung bekam, weiter, auf dass es auch ihm Glück bringen möge.

Anschließend waren alle zum Stehempfang und Schulfest herzlich eingeladen.
Direkt nach oben