Volltextsuche auf: https://mobil.moessingen.de
News

Öschinger Kindergarten wurde eingeweiht.


Tönte die Sternbergstraße-Hymne aus vielen Kindermündern am Samstag, 29. Juni 2019 bei strahlendem Sommerwetter zur Einweihung des in einjähriger Bauzeit sanierten und erweiterten Kindergartens "Sternbergstraße" in Öschingen.
 
Glücklich und zufrieden sahen die kleinen Öschinger Kindergartenkinder aus und zeigten mit stolz den vielen Gästen ihren wunderschönen Kindergarten. „ Ich finde den Turnraum am Besten“, sagt Julian. Theo dagegen meint: Mir gefällt die Schaukel! 
 
Etwas Geduld wurde von den Kids bei den Reden des Oberbürgermeisters, der Elternbeirätin Sabrina Garhammer und des Kindergartenleiters Till Wahlenmayer gefordert, aber auch das wurde mit Bravour gemeistert – schließlich lockte leckeres Essen und Geschenke zum Einzug! Gewünscht hatten sich die Kinder vom Oberbürgermeister ein „Kamishibai“, ein japanisches Erzähltheater. Ortsvorsteher Wolfgang Eißler brachte einen Korb mit bunten Waschhandschuh-Häschen mit. Auch der frisch gebackene Hefezopf-Schlüssel des Architekten Hans-Otto Möck fand reichlich Abnehmer.
 
Oberbürgermeister Bulander lobte das ganze Kindergarten-Team und alle am Umbau Beteiligten. „Die Bauzeit und Übergangszeit war beileibe kein Zuckerschlecken, aber sie haben die Herausforderungen ganz cool gemeistert“. Die neuen Räume bieten eine angenehme Atmosphäre, „hier können die Kinder ihre Persönlichkeit entfalten und sich wohlfühlen“, so Bulander. Die Details des Umbaus aufzuzählen ersparte er den Gästen mit dem Hinweis: „Sie können sich ja selber ein Bild davon machen“! Gesagt, getan, im Anschluss an die Reden ging es mit einem Hausquiz durch die neuen Räumlichkeiten. Manche Fragen wie: Welche Farben haben die Kissen im Lese-Ruhezimmer? Oder was ist auf der Tafel im Kreativzimmer zu sehen? waren einfach. Bei der Baumart im Garten wurde gerätselt.
 
Der 1982 errichtete Kindergarten-Bau wurde energetisch auf den neusten Stand gebracht und es kamen zwei neue Räume dazu, auch der Außenbereich wurde neu. Für die Sanierung hat die Stadt rund 1,1 Mio. Euro investiert. 440.000 € gab es Zuschuss aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz. Platz bietet der Kindergarten für 47 Kinder ab zwei Jahre.
Direkt nach oben